Ambulantes Hospiz Mülheim a. d. Ruhr e.V.

Leben in Würde bis zuletzt
Begleitung von Schwerstkranken, Sterbenden und Trauernden

Aufgabe des Vereins ist es,

schwerkranke und sterbende Menschen zu begleiten und ihren Angehörigen und Hinterbliebenen Beistand zu leisten. Die Dienste sind vom christlichen Menschen- und Gottesbild geprägt. Sie stehen allen Menschen offen, unabhängig von Herkunft, Religion, Weltanschauung und Einkommen. Die Mitglieder des Ambulanten Hospiz achten die persönlichen Haltungen und Überzeugungen der Hilfesuchenden, die zu uns kommen. Mitmachen kann jeder, der einen anderen Menschen mit Liebe, Einfühlungsvermögen und Verständnis begleiten möchte und wenigstens zwei Stunden Zeit pro Woche aufbringen kann. Außerdem muss die Bereitschaft bestehen, die erforderliche Vorbereitungszeit zu absolvieren und die laufenden Schulungen und Fortbildungen zu besuchen.

Warum brauchen wir einen ambulanten Hospizdienst?

Die meisten Menschen fühlen sich zu Hause am wohlsten und möchten dort die letzte Zeit ihres Lebens verbringen. Das Ambulante Hospiz Mülheim an der Ruhr bietet deshalb schwerkranken und sterbenden Menschen Begleitung in ihrer häuslichen Umgebung, auf Wunsch auch im Krankenhaus, in Pflegeheimen und stationären Hospizen an. Dabei arbeiten die zahlreichen ehrenamtlichen Hospizhelfer/innen mit dem jeweiligen Hausarzt, mit Sozialstationen, Sozialarbeitern, Seelsorgern und anderen Diensten zusammen. Die Angebote im Rahmen einer ambulanten Begleitung sind z.B. Zuhören, sensible Gespräche über das Kranksein, Leid und Sterben, Leben und Tod, aber auch Sorge um Pflegehilfe in Zusammenarbeit mit den jeweiligen ambulanten Pflegediensten, schmerztherapeutische Hilfen oder stundenweise Entlastung der Angehörigen.

Die Begleitung des Ambulante Hospiz ist für die Betroffenen mit keinerlei Kosten verbunden.

 

Joomla templates by a4joomla