Ambulantes Hospiz Mülheim a. d. Ruhr e.V.

Leben in Würde bis zuletzt
Begleitung von Schwerstkranken, Sterbenden und Trauernden

Einzelgespräche für Trauernde

Aus dem Dunkel der Trauer erwächst neues Leben

Jeder, der den Verlust eines lieben Menschen zu beklagen hat, kann sich an uns wenden.

Menschen, die einen Angehörigen oder einen ihnen Nahestehenden durch Tod verloren haben, brauchen Trost und Unterstützung. Von einem lieben Menschen Abschied zu nehmen, fällt schwer und kostet viel Kraft. Die Betroffenen haben häufig das Gefühl, in ihrer Trauer zu verharren und nicht mehr herauszukommen.

Die ehrenamtlichen Trauerbegleiterinnen des ambulanten Hospiz begleiten diese Menschen durch einfühlsame Gespräche und aktives Zuhören auf ihrem Weg durch die Trauer.

Wir treffen uns mit den Trauernden meist in ihrem privaten Umfeld. Wo das nicht möglich ist, steht uns das Hospizbüro oder die Ladenkirche für ungestörte Gespräche zur Verfügung. So unterschiedlich und zutiefst persönlich die betroffenen Menschen ihre Trauer erleben, so individuell ist auch die Begleitung durch die Mitarbeiterinnen, die alle auch in der Begleitung Schwerstkranker und Sterbender tätig sind. Mindestens zwei Mal im Jahr treffen wir uns zum Austausch und Gespräch. Darüber hinaus besteht selbstverständlich die Möglichkeit der Supervision.


Sechs unserer Mitarbeiterinnen sind in Trauerbegleitung qualifiziert.

In Einzelgesprächen haben Sie die Möglichkeit sich mitzuteilen, es wird Ihnen zu gehört und mit Ihnen gesprochen.

Bitte, rufen Sie bei Bedarf einfach an.

Das Angebot ist kostenfrei.

Joomla templates by a4joomla